Bestattungsvarianten – individuelle Arten der Bestattung

Bei den Bestattungsarten unterscheidet man grundsätzlich zwischen einer Erd- und einer Feuerbestattung. In einem Beratungsgespräch gehen wir auf Ihre Wünsche und auf die des/der Verstorbenen ein und wählen gemeinsam mit Ihnen die passende Bestattungsart aus. So können Sie sicher gehen, dass auch der letzte Weg der/des geliebten Angehörigen zu ihm/ihr passt.

Oftmals ist der Tod eines nahen Menschen für die Hinterbliebenen zunächst sehr unwirklich. Erst bei der Trauerfeier wird der Tod realisiert. Daher ist es uns wichtig, Ihnen bei diesem sensiblen Thema zur Seite zu stehen und Sie in diesen schweren Zeiten so gut es geht zu unterstützen.

Die Erdbestattung

Die Erdbestattung ist die traditionellste Bestattungsart. Dabei wird der/die Verstorbene in einem Sarg in einem Erdgrab auf dem Friedhof bestattet. Die Bestattung kann frühestens 48 Stunden nach Todeseintritt erfolgen. Bei den Särgen können Sie zwischen unterschiedlichen Varianten wählen und auf die Persönlichkeit des/der Verstorbenen eingehen.

Die Verabschiedung kann mit offenem oder geschlossenem Sarg stattfinden. Der/die Verstorbene kann dafür gerne in seinen Lieblingssachen angekleidet worden sein. So können sich Angehörige noch ein letztes Mal verabschieden und ihn/sie in Erinnerung behalten, wie er/sie war. Danach erfolgt die Trauerfeier, anschließend wird der Sarg zu Grabe getragen und bestattet.

 

Die Feuerbestattung

Die Feuerbestattung ist mittlerweile die häufigste Bestattungsart und außerdem die Grundlage für alle alternativen Bestattungsformen. Bei der Feuerbestattung ist es möglich, die Trauerfeier mit Sarg durchzuführen. Aber auch ein Abschied an der Urne ist möglich.

Der/Die Verstorbene wird in einem Sarg in ein Krematorium überführt und dort inklusive Sarg eingeäschert. Die Asche wird anschließend in einer Urne bestattet. Bei der Wahl der Urne gehen wir auf Ihre Wünsche ein. Eine individuelle Farbe ist genauso möglich wie eine eigene Gestaltung z.B. durch Bemalung oder mit Elementen aus einem 3D Drucker.

Die Beisetzung erfolgt anschließend in der Erde auf dem Friedhof. Eine Urne kann in einem extra Urnengrab bestattet werden, aber auch in einem schon vorhandenen Erdgrab. Bei einem Urnengrab ist ein Grabmal ebenso möglich wie bei einem Erdgrab.

Alternative Bestattungsvarianten

Um Ihren Wünschen und Vorstellungen gerecht zu werden, bieten wir selbstverständlich auch alternative Bestattungsformen an. Dazu gehören

  • Anonyme Bestattungen: Die Beisetzung der Urne erfolgt in einem Wiesengrab meist auf einer Rasenfläche, dem sogenannten Urnenhain. Eine Namenstafel gibt es nicht, sodass anschließend kein Grab erkennbar ist. Die Grabpflege erfolgt durch das Friedhofspersonal, sodass Angehörige sich um nichts kümmern müssen.
  • Seebestattungen: Die Urne wird einer Seebestattungsreederei zugeführt und anschließend dem Meer übergeben. Dafür sind spezielle Seebestattungsurnen nötig. Die Beisetzung kann in Anwesenheit von Angehörigen erfolgen (begleitete Seebestattung), aber auch ohne (stille Seebestattung).
  • Waldbestattungen: Die Waldbestattungen werden immer populärer. Bei dieser naturnahen Bestattungsform wird die Asche des/der Verstorbenen in einer biologisch abbaubaren Urne am Fuße eines Baumes beigesetzt. Der Wald behält dabei sein natürliches Aussehen und Schönheit, da es sich um ein naturbelassenes Grab handelt. Lediglich ein Namensschild am Baum oder an einer Gedenktafel erinnert an den/die Verstorbene/n. Ein klassisches Grabmal gibt es nicht. Es ist möglich, einen Baum als Einzel- oder Familiengrab zu erwerben oder man wird an einem Gemeinschaftsbaum bestattet. Pflegearbeiten für Angehörige entfallen bei dieser Art der Bestattung.
  • Gemeinsame Bestattung von Mensch und Tier: Eine recht neuartige Form der Bestattung ist die gemeinsame Beerdigung von Mensch und Tier. Viele Menschen stehen Ihrem geliebten Haustier sehr nah und sehen es als Familienmitglied an. Der Urnenfriedhof „Unser Hafen“ bietet die Möglichkeit der gemeinsamen Bestattung. Ein Freundschaftsgrab bietet Platz für bis zu 2 Humanurnen und 4 Tierurnen; im Familiengrab können bis zu 12 Urnen unabhängig welcher Art bestattet werden. Die Grabpflege ist auf Wunsch möglich.
  • Urnenwände (Kolumbarien): Auf einigen Friedhöfen gibt es die Möglichkeit, Urnen in Nischen in einer Urnenwand (Kolumbarium) beizusetzen. Die Nischen werden mit Platten verschlossen, einen Pflegeaufwand gibt es nicht.
  • Grüne Linie: Mit der Bestattung nach der „Grünen Linie“ sind ökologisch nachhaltige Bestattungen möglich. Mehr erfahren Sie hier.

 

Wenn Sie eine andere alternative Bestattungsform wünschen, sprechen Sie uns gerne an. Wir beraten Sie umfassend und organisieren Ihnen weitere außergewöhnliche Bestattungen.

24 Stunden Service

Tag & Nacht erreichbar
Montag bis Sonntag
0:00 bis 24:00 Uhr

Anschrift

Rundweg 19
53819 Neunkirchen-Seelscheid